Turn und Sportverein 1862 Obergünzburg e.V.

Nachrichten Vorstandschaft Geschäftsstelle Angebot Chronik Langlaufloipe
  

letzte Aktualisierung: 06.07.2007

 Behindertensport

Behindertensport
bezeichnet den Sport, der von Menschen mit Behinderungen ausgeübt wird. Man unterscheidet Breitensport und Leistungssport. Behindertensport spielt außerdem für die Rehabilitation behinderter Menschen eine wichtige Rolle zum Zeitpunkt ihres Aufenthalts im Krankenhaus oder der Rehabilitationseinrichtung.

Behindertensport gibt es in nahezu allen gängigen Sportarten. In Deutschland sind behinderte Sportler als Mitglieder ihrer jeweiligen (Behinderten) - Sportvereine im Deutschen Behindertensportverband (DBS, gegründet 1951) organisiert. Der DBS besteht aus 17 Landesbehindertensportverbänden, den beiden Fachverbänden DRS (Deutscher Rollstuhl-Sportverband) sowie Deutscher Schwerhörigen Sportverband und zudem 7 außerordentlichen Mitgliedsorganisationen.

In Sachsen-Anhalt wurde 2006 durch den Verein zur Förderung des Behinderten- und Rehabilitationssports Sachsen-Anhalt e.V. und das Land Sachsen-Anhalt die Stiftung Behindertensport in Sachsen-Anhalt, als erste auf Länderebene in der Bundesrepublik gegründet.

Im Wettkampf- und Leistungssport unterschied man früher verschiedene Klassen nach der Art der Behinderung, heute nach ihrer funktionellen Auswirkung der beteiligten Sportler.

Analog zu den Olympischen Spielen gibt es für Sportler mit körperlichen Behinderungen die Paralympics, die jeweils kurz vor oder nach den Olympischen Spielen stattfinden. Für Gehörlose gibt es die Deaflympics, für geistig Behinderte die Special Olympics.

 
mehr über Behindertensport auf Wikipedia "Die freie Enzyklopädie" 
 
Im Moment wird in der Behindertengruppe ausschließlich Handbike gefahren. In dieser Disziplin stellt der TSV Obergünzburg auch den amtierenden Deutschen Meister. Max Weber mehrfacher Teilnehmer an hochkarätigen Veranstaltungen ist das Aushängeschild der Abteilung.

Mehr Informationen über Handbike >>>>>

 


Max Weber in Aktion
copyright: Max Weber

 
Aktuelles:
 16./17.06.07 - Bünde
Max Weber Deutscher Meister im Handbike-Straßenrennen. Beim Zeitfahren erzielte er den 2. Platz. 

mehr Informationen >>>
 
Erfolge von Max Weber
Rennrollstuhl
1991 - 2000 mehrere Deutsche Meistertitel
1996 Atlanta, Paralympics, Gold 4x100m
1998 Birmingham, Weltmeisterschaft 
Vizeweltmeister 400m
2000 Sydney, Paralympics 
Finalist über 200m, 400m und 800m

Handbike

2003/05/06 3-facher Gewinner der Europacup - Serie 
2006 2-facher Deutscher Meister, in Bünde
(Straßenrennen, Zeitfahren)
2006 2-facher Europameister in Louny/Tschechien
(Straßenrennen, Mannschaftszeitfahren)
2006 2-facher Vizeweltmeister in Aigle/Schweiz
(Straßenrennen, Zeitfahren)
Kontakt

Bei Fragen zum Handbikefahren:

 Max Weber
Email:  info@webermax.de
Telefon:  08306 / 7431
Internetseite
 
Sponsoren
Sponsoren

 

 

Copyright 2007
TSV 1862 Obergünzburg e.V.

nach oben     

 
>